Behindertenbeauftragter Dietmar Gutting
berät Bürger und Gemeinden
anhand eigener Erfahrungen

(Kb) Der Behindertenbeauftragte der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, Herr Dietmar Gutting, hält jeden zweiten Dienstag im Monat eine Sprechstunde im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung ab. Bürgermeister Hermann Bohrer informierte am vergangenen Dienstag über die Bestellung von Herrn Gutting, der ehrenamtlich für die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern als Behindertenbeauftragter tätig ist. Der Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Sozialrentner (VdK) hatte Dietmar Gutting für das Amt vorgeschlagen und der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde war überein gekommen, einen Behindertenbeauftragten für die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zu bestellen. Wie Bürgermeister Bohrer berichtete, wird der Behindertenbeauftragte die Verwaltung und Gemeinden bei Baumaßnahmen beraten, um ein barrierefreies Bauen zu ermöglichen. Im Weiteren wird Dietmar Gutting Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen in den regelmäßigen Sprechstunden bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Bad Bergzabern, aber auch bei Besprechungsterminen vor Ort mit seiner Erfahrung zur Seite stehen. Nach vorheriger Absprache kann unter Telefon 06349 / 7343 auch ein gesonderter Termin vereinbart werden.

„Wir sind froh, dass uns Herr Gutting beratend zur Seite steht. Die Behinderungen sind vielfältigen Ursprungs und es gehört zu unseren Aufgaben hier Ratschläge und Hilfe anbieten zu können“, dankte Bürgermeister Bohrer für das ehrenamtliche Engagement. Gemeinsam mit dem Geschäftsführenden Beamten Kurt Wisser hieß er den Behindertenbeauftragten in der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern herzlich willkommen und auch der Beauftragte für die Behindertenseelsorge und Senioren im Dekanat Bad Bergzabern, Gerhard Moser, wünschte sich eine gute Zusammenarbeit.

Dietmar Gutting war zuletzt als Chemiefacharbeiter tätig. Er ist 44 Jahre alt und wurde durch einen Schlaganfall vor sieben Jahren, kurz vor seiner Meisterprüfung, zum Frührentner. Durch seine Erkrankung und die damit verbundene Behinderung erfuhr er am eigenen Leib die Probleme, denen Behinderte und ihre Angehörige im Alltag gegenüberstehen. Seit Januar 2004 informiert Dietmar Gutting als ehrenamtlicher Berater beim VdK über barrierefreies Bauen und Wohnen. In mehreren Schulungen, aber auch durch eigene Erfahrungen hat er sich ein umfangreiches Wissen angeeignet. Als Behindertenbeauftragter für die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern möchte er in erster Linie seine Erfahrungen einbringen, um Mitmenschen mit körperlichen Gebrechen im Alltag zu helfen. Der Behindertenbeauftragte will Ansprechpartner sein und Betroffene und Angehörige über gesetzliche Regelungen, Hilfsmittel und Organisationen informieren.

Seine Aufgabe sieht Dietmar Gutting ebenso darin, der Verbandsgemeinde und den Ortsgemeinden bei den Bauvorhaben mit seinem Rat zur Seite zu stehen. Er möchte mit dazu beitragen, dass die Menschen durch eine barrierefreie Bauweise sich verstärkt einander treffen und soziale Kontakte knüpfen können.


Sprechzeiten des Behindertenbeauftragten der Verbandsgemeinde

Der Behindertenbeauftragte der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern, Herr Dietmar Gutting, hält an jedem zweiten Dienstag im Monat eine Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung (Schloss), Königstraße 61, im Bürgerbüro ab. Neben der regulären Sprechstunde von 16 bis 17 Uhr kann auch ein weiterer Besprechungstermin oder eine Beratung vor Ort – nach vorheriger Absprache mit Herrn Gutting unter Telefon 06349 / 7343 – vereinbart werden.
Am Seiteneingang der Verbandsgemeindeverwaltung zum Parkplatz ist eine Klingel für Hilfesuchende, um über den Fahrstuhl in das Bürgerbüro zu kommen.