Aktuelle Baumaßnahmen        

  

Kapellen-Drusweiler: Ausbau der Dorfstraße

Im Zuge der Straßenbaumaßnahme werden die Verbandsgemeindewerke die Trinkwasserversorgung erneuern und das Kanaltrennsystem herstellen.

In diesem Zusammenhang müssen auch alle alten Trinkwasserhausanschlüsse, die noch in Eisenrohrmaterial ausgeführt sind, bis zum Wasserzähler erneuert werden. Sollte noch keine Wasserzählergarnitur für die Installation des Wasserzählers vorhanden sein, wird diese durch die Verbandsgemeindewerke montiert. Durch die Erneuerung der Anschlussleitungen im öffentlichen Bereich entstehen den Grundstückseigentümern keine Kosten. Die Erneuerung im privaten Bereichund die Installation der Wasserzählergarnitur sind kostenpflichtig. Die anfallenden Kosten sind den VG-Werken vom Grundstückseigentümer zu erstatten.

Sofern Sie die Herstellung eines zusätzlichen Hausanschlusses wünschen, müssen Sie dies bei den VG-Werken beantragen. Die Kosten für die Herstellung eines zusätzlichen Hausanschlusses sind in voller Höhe zu erstatten.

Wir weisen darauf hin, dass von den Zufahrten und Dachrinnen der Anwesen kein Niederschlagswasser auf den öffentlichen Verkehrsraum abgeleitet werden darf. Das anfallende Niederschlagswasser ist in den Kanal einzuleiten, soweit es nicht auf dem Grundstück verwertet werden kann.

Die Firma Ciftci aus Kirchheimbolande, wird mit der Baumaßnahme Kanaltrennsystem und Erneuerung Wasserversorgung am 26.10.2015 beginnen. Es wird mit einer Bauzeit von 15 Monaten für die Gesamtmaßnahme Kanal- und Wasserleitungen sowie mit dem Straßenausbau gerechnet.

Die Verbandsgemeindewerke bitten um Verständnis für die eventuell mit der Baumaßnahme verbundenen Beeinträchtigungen.

Bei wöchentlichen Baustellenterminen können seitens der Grundstückseigentümer Anschlussmöglichkeiten durchgesprochen werden.

 

Pleisweiler-Oberhofen:  Ausbau der Hauptstraße

Im Zuge der Straßenbaumaßnahme werden die Verbandsgemeindewerke die Trinkwasserversorgung erneuern und das Kanaltrennsystem herstellen.

In diesem Zusammenhang müssen auch alle alten Trinkwasserhausanschlüsse, die noch in Eisenrohrmaterial ausgeführt sind, bis zum Wasserzähler erneuert werden. Sollte noch keine Wasserzählergarnitur für die Installation des Wasserzählers vorhanden sein, wird diese durch die Verbandsgemeindewerke montiert. Durch die Erneuerung der Anschlussleitungen im öffentlichen Bereich entstehen den Grundstückseigentümern keine Kosten. Die Erneuerung im privaten Bereichund die Installation der Wasserzählergarnitur sind kostenpflichtig. Die anfallenden Kosten sind den VG-Werken vom Grundstückseigentümer zu erstatten.

Sofern Sie die Herstellung eines zusätzlichen Hausanschlusses wünschen, müssen Sie dies bei den VG-Werken beantragen. Die Kosten für die Herstellung eines zusätzlichen Hausanschlusses sind in voller Höhe zu erstatten.

Wir weisen darauf hin, dass von den Zufahrten und Dachrinnen der Anwesen kein Niederschlagswasser auf den öffentlichen Verkehrsraum abgeleitet werden darf. Das anfallende Niederschlagswasser ist in den Kanal einzuleiten, soweit es nicht auf dem Grundstück verwertet werden kann.

Die Firma Peter Paul aus Klingenmünster wird mit der Baumaßnahme Kanaltrennsystem und Erneuerung Wasserversorgung am 16.11.2015 beginnen. Es wird mit einer Bauzeit von 25 Monaten für die Gesamtmaßnahme Kanal- und Wasserleitungen sowie mit dem Straßenausbau gerechnet.

Die Verbandsgemeindewerke bitten um Verständnis für die eventuell mit der Baumaßnahme verbundenen Beeinträchtigungen.

Bei wöchentlichen Baustellenterminen können seitens der Grundstückseigentümer Anschlussmöglichkeiten durchgesprochen werden.